Rippers - Victorian Blood

Die Maske fällt

Spielabend 9

Zeit: 27. und 28. Mai 1889
Ort: Colchester

Anwesende SCs: Helena, Jack, Kazuo,
Abwesend: Irvine, Friedrich, Donnie

XP: 5

Zusammenfassung:

  • Der Maskenball steht nach gefühlt unendlich langer Zeit endlich bevor und die Ripper organisieren sich vorher. Kazuo und Jack lassen sich angemessene Kostüme anfertigen (nachdem Jack zuvor die Köpfe der Polizisten, die Rin den Rippern vor dem Duell zu Füßen geworfen hatte vergraben hat) während Helena die Polizeiwache besucht um herauszufinden, wie viel Chief Inspector Parker über die Morde an seinen Männern weiß.
  • Parker ist bei Helenas Besuch sichtlich besorgt und eröffnet der jungen Adeligen, dass er keine brauchbaren Spuren hat um dem Mörder auf die Schliche zu kommen, er aber durch eine Quelle mit großer Sicherheit wisse, dass es sich dabei um den Japaner namens Kazuo handle.
  • Helena besucht anschließend die St. Mary’s Pharmacy im Oberen Viertel, um ihre Krankenstation in der Loge auszustatten und erfährt durch die Apothekerin, dass der Stadtrat in den nächsten Wochen O’Sullivan den Besitz über Castle Colchester rechtlich entziehen wird. Helena fasst dabei den Plan O’Sullivan zu ehelichen, um den Besitz des Schlosses auf ihren Namen überschreiben zu lassen und die rechtlich geplanten Schritte des Rates zu umgehen.
  • Anschließend besucht die Adelige O’Sullivan und weiht ihn in den Plan ein. Dieser zeigt sich nicht nur Willens, sondern nicht besonders überrascht, hinterfragt nur einmal kurz die Motivation Helenas das Schloß zu “retten”. Helena kann ihn jedoch beschwichtigen, ohne ihn in das Geheimnis der Ripper einzuweihen.
  • Am Abend des Maskenballs gelangen die drei Ripper unauffällig als Gäste auf das Gelände der Burg und beginnen an den Aktivitäten des Festes teilzunehmen. Kazuo lernt Amber St. Germain, eine junge hübsche Adelige kennen und verschwindet mit ihr im Irrgarten des Gartens, während Jack seiner Spielsucht nachgeht und versucht Champion im Bridgetunier zu werden (leider verliert er im Finale knapp gegen Albert Sternwacht, einen jüdischen Banker).
  • Lady Renard gesellt sich derweil zu O’Sullivan und erwartet die 11. Stunde, zu der er plant ihre Verlobung der Öffentlichtkeit preiszugeben.
  • Während Kazuo im Irrgarten für seine Bekanntschaft dabei ist einen Schuh aus einem Teich zu tauchen, wird Amber durch die Hecke von zwei schattenhaften Gestalten entführt und er kann sie nur noch tot auffinden. Schließlich trägt er die leblose Adlige zurück zum Fest, als das Chaos komplett über den Ball hereinbricht.
  • Gerade nachdem O’Sullivan und Helena ihre Verlobung bekanntgegeben haben, beginnen die angestellten Wächter des Barons ihre Klingen zu ziehen und ein Gemetzel unter den Besuchern des Balles anzurichten. Kazuo wird derweil von zwei Attentätern des Kazehaya Clans angegriffen, während Jack seine Peitschen zieht und versucht die Angreifer zu fällen und die Gäste zu schützen. Auch auf der Empore auf der sich Helena und der Baron befinden ziehen Wächter ihre Klingen und strecken O’Sullivan kurzer Hand nieder. Helena kann sich nur durch einen beherzten Sprung von der Empore retten.
  • Jack und Kazuo gelingt es unten in den nächsten Minuten alle Angreifer (Attentäter wie Wächter) zu töten, wobei sie feststellen müssen, dass besagte Diener O’Sullivans in Wahrheit Uhrwerkmänner aus Mr. Masons Fertigung sind. Gerade als die Ripper ihren Sieg feiern wollen hören sie Schreie aus dem Inneren der Burg und eine große belebte Statue in der Form des römischen Kriegsgottes Mars tritt in den Garten und führt das Gemetzel fort.
  • Nachdem Kazuo schwer verwundet nach nur einem Streich des Golems zu Boden geht, nimmt Jack die Beine in die Hand und flieht in Richtung Irrgarten. Helena kann den Japaner jedoch nicht zurücklassen und schleppt sich verwundet in seine Richtung um ihn zu stabilisieren und aus dem Gefahrenbereich zu bringen. Mars richtet derweil ein Gemetzel unter den verbliebenen Gästen an.

Ende

Comments

DraegerMD

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.