Rippers - Victorian Blood

Das neue Observatorium (Logengründung)

Spielabend 6

Zeit: 19.-26. Mai 1889
Ort: Colchester

Anwesende SCs: Helena, Jack, Donnie
Abwesend: Irvine, Kazuo, Friedrich

XP: 5

Zusammenfassung:

  • Nach der Schlacht in der St. Mary’s Church reden die überlebenden Ripper mit Edward und der Erfinder kann ihnen die ganze Geschichte erzählen: In tiefe Depression gefallen wurde er von Lord Sunderland abgeworben, um in seinen Werkstätten an seiner Tochter arbeiten zu können.
  • Sobald er sich jedoch mit dem Handel einverstanden zeigte, übergab ihn Sunderland in die Fänge des Priesters und er musste fortan in einem Kellerraum Maschinen für den Baron entwickeln. Auch die Blaupausen verlangte der Adlige schließlich. Was er damit vorhat weiß der Ingenieur nicht.
  • Die Ripper fliehen aus der Kirche und machen sich Richtung Esthers Haus auf (Kazuo und Friedrich transportieren derweil die Leichen (Mario, Kinder) zum Friedhof um sie zu begraben. Esther versorgt Helenas Wunden so gut sie in der kurzen Zeit kann.
  • Schnell ist der Plan gefasst, ob der dunklen Umtriebe in Colchester eine neue Rippersloge zu gründen. Helenas Vater wird als Gönner eingespannt (er hatte erst kürzlich auf dem Gebiet der Kältetechnik/Kompression einen Durchbruch) und die Ripper sehen sich nach einem geeigneten Ort um. Ihre Wahl fällt schließlich auf das alte Observatorium, dessen Keller vollständig ausgebrannt ist.
  • Bei Esther angekommen wartet bereits ein kleiner, dicklicher, rotbärtiger Mann auf die Gruppe. Er stellt sich als Donnie vor, ein Ripper von Van Hellsing geschickt um die Gruppe zu unterstützen.
  • Esther und Edward zeigen sich bereit die Ripper im Kampf gegen Sunderland zu unterstützen. Es wird der Plan gefasst die Kirche noch einmal genauer zu Durchsuchen auch wenn Jack lieber gleich gegen Sunderland ziehen möchte.
  • Ein Bote erscheint mit einem gesiegelten Brief von Sunderland in dem er Esther informiert, dass er ihre Schwester zu ihrem Schutz bei sich im Anwesen aufgenommen hat (wegen der umherziehenden Mobs). Er bittet sie doch auch schnell vorbei zu kommen, es ginge um ihre Sicherheit.
  • In der Kirche angekommen (Donnie und Jack) dringen die Ripper in die Sakristei ein (vor dem Haupteingang hat sich eine Menschenmenge versammelt) und durchsuchen die Privatgemächer des verstorbenen Priesters. Sie finden eine Menge Bücher über ausgestorbene Sprachen und einen Stapel aktueller Briefe, die sie mitnehmen. Danach wenden sich die zwei in Richtung der Geheimtür zu den Kellergewölben.
  • Dort finden die Ripper eine groß angelegte Werkstatt, sowie einen Folterkeller vor. Die Tür aus diesem heraus wird von zwei Maschinen-Homunculi bewacht, die Jack und Donnie zerstören können. Der folgende Gang führt in eine große Halle, mit einer seltsamen Maschine in der Mitte sowie einem Portal aus altertümlichen Runen, die in die Wand graviert sind.
  • Jack und Donnie beschließen den linken Ausgang aus der Halle zu nehmen und kommen nach einer halben Stunde schließlich in dem Ritualraum an, in dem Jack beinahe sein Leben verlor. Die beiden wenden sich wieder zum gehen und werden in dem Raum mit der seltsamen Maschine von einer Gruppe Kultisten (rote Kutten, braune Kordeln, der Anführer trägt eine goldene Kordel) überrascht.
  • Jack kann knapp fliehen, während Donnie unter den Dolchangriffen zu Boden geht. Die Kultisten verfolgen den Kutscher seltsamerweise nicht in die Sakristei, wo der Ripper beinahe in die Arme der den Tatort untersuchenden Polizei Colchesters läuft.
  • Geistesgegenwärtig legt Jack seine Waffe ab und schleicht aus der Kirche. Auf dem Weg nach draußen kann er von zwei der Polizisten aufschnappen, dass er, Mario und Friedrich wohl polizeilich wegen des Verschwindens von Vater Harris und der Ministranten gesucht werden. Jack kehrt zum Observatorium zurück, welches Helena in der Zwischenzeit von Beatrice Thomson erworben hat.
  • Helena erhält eine Einladung von O’Sullivan, der sie gerne folgt. Beim Baron angekommen eröffnet ihr dieser, dass sie einen gesiegelten Brief an sich nehmen soll und im schlimmsten Falle zu öffnen habe. Helena willigt ein.
  • Die Bauarbeiten am Observatorium beginnen. Eine Nachricht wird an Van Hellsing geschickt um ihm zu berichten, dass Edward gefunden wurde und den Brief überreicht bekommen hat. Edward reagiert auf den Inhalt des Briefes ungehalten (Hazel soll noch am Leben sein) und schickt seinerseits ein Telegramm an Van Hellsing. Donnie taucht unverletzt wieder auf und weiß von nichts.

Comments

DraegerMD

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.